Cannabis Online Portal von Snoop Dogg

Seit der Legalisierung von Cannabis in Amerika lockt das mittlerweile Milliarden schwere Geschäft auch Investoren der etwas anderen Sorte an. Rapper und Oberkiffer Snoop Dogg hat am Montag bei einer Veranstaltung der Webseite „TechCrunch“ bekannt gegeben das er eine riesige Online Enzyklopädie über Cannabis gründen will.

Das Cannabis Wikipedia

Die Webseite MerryJane.com soll eine Anlaufstelle für alle Cannabis Konsumenten werden. Finanzieren soll sich das ganze über Werbung. Außerdem will man die Konsumenten zu Händlern vermitteln, was nach amerikanischen Recht nicht verboten ist. Geplant ist das regelmäßige veröffentlichen von Nachrichten, genauso wie die Aufbau einer Cannabis Online Enzyklopädie.

Aber auch Fernsehsendungen über das Web sollen ausgestrahlt werden. Neben einer Kochshow mit Cannabis und einer Reality TV Serie wie Konsumenten ihren ersten Joint rauchen, sollen noch weitere Shows hinzu kommen. Zudem unterstützen Promis wie Schauspieler Seth Rogen (33, „The Interview“) und Sängerin Miley Cyrus (22) Snoops Vorhaben. Genaueres soll noch bekannt gegeben werden.

Cannabis Investor Snoop Dogg

Mit MerryJane will der Rapper von der Westküste einmal mehr beweisen das er mehr als nur ein Dauerkiffer ist. Bei seinem letzten Projekt ging es noch um einen Lieferdienst für Weed. Doch mit seinem neuesten Projekt zeigt er auch, das er nicht nur national denkt. Vielmehr möchte er Kiffern aus aller Welt eine Möglichkeit bieten sich klar zu ihrem Konsum zu bekennen und mit anderen Menschen darüber auszutauschen.

Da in den meisten Ländern unserer Erde aber immer noch Cannabis illegal ist, wird sich wohl die Webseite hauptsächlich um den US Amerikanischen Markt drehen. Spätestens bis Mitte Oktober soll die Seite dann auch an den Start gehen, bisher ist es nur möglich sich in eine Vorbesteller Liste einzutragen. Durch diese erhält man vorab Zugriff auf das Kiffer Portal.

Bei Snoop Doggs Leidenschaft und Hingabe zum kiffen sollte das Projekt eigentlich ein Selbstläufer werden. Und wenn nicht dann kann er immer noch einiges Aufgrund seiner Popularität bewirken.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.