Wie man endlich mit dem kiffen aufhören kiann

Nachweisbarkeit THC: Darauf müsst ihr achten

Teilen

Die Nachweisbarkeit von THC kann für viele Cannabis Konsumenten zum Problem werden. Da man diese nicht genau bestimmen kann ist es wichtig zu wissen wie das THC im Körper abgebaut wird und wie lange es dann noch dauert bis es restlos ausgeschieden wird. Denn selbst wenn man für einen längeren Zeitraum kein Cannabis zu sich genommen hat, kann man immer noch positiv darauf gestestet werden. Erfahrt in unserem Artikel über die Nachweisbarkeit THC, damit euch nicht eines Tages eine schlimme Überraschung bevorsteht.

Warum wird Cannabis überhaupt nachgewiesen?

Zwar ist der Konsum von Cannabis in Deutschland nicht strafbar doch hat sich unser Rechtsstaat dazu entschieden immer häufiger Drogentests durchzuführen. Während es früher zumeist nur im Strassenverkehr zum Einsatz kam, hat sich die Politik dafür entschieden dies auf weitere Bereiche anzuwenden. Heute ist es für viele Arbeitgeber schon möglich ihre Beschäftigen zu einem Drogentest zu nötigen.

Cannabis Seeds

Ob dabei der genannte Grund für diesen Test auch wirklich stimmt, wie Sicherheitsbedenken oder die persöhnliche Eignung, interessiert zumeist nicht. Erst wenn Arbeitnehmer diese verweigern und anschließend vor ein Arbeitsgericht ziehen, werden diesen Machenschaften ein Ende gesetzt. Doch trifft es mittlerweile auch einfache Fußgänger die im Rahmen einer Schleierfahnung kontrolliert werden. Wie man sehen kann muss man als THC Konsument mittlerweile ziemlich vorsichtig sein wenn man draußen unterwegs ist.

Konsum entscheidend für die THC Nachweisbarkeit

Der wohl wichtigste Faktor für die Nachweisbarkeit von THC ist der Konsum. Da THC fettlöslich ist wird es bei starkem Gebrauch im Fettgewebe gespeichert. Und dort kann es Wochen bis Monate verweilen. Im Gegesatz zum Alkohol oder anderen Betäubungsmitteln sind diese Nachweiszeiten für alle Konsumenten ein Grauen. Vor allem da der Staat nich nach der THC Blutkonzentration geht, also wie viel konsumiert worden ist, sondern bei der geringsten Konzentration von Cannabis diesen Spuren auf den Grund geht. Auch wenn es in den Bundesländern unterschiedlich gehandhabt wird sollte man sich nicht darauf verlassen das man auch mit einer kleinen Menge straffrei durchkommt.

Nachweisbarkeit THC und der Führerschein

Natürlich sollte kein Mensch unter Drogen oder Alkohol ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr führen. Jedoch wie oben bereits erwähnt lagert sich THC im Fettgewebe ab. Und diese Depots bauen sich auch bei seltenem Konsum unregelmäßig und sehr langsam ab. Im schlimmsten Fall kann man als Dauerkonsument schon mehrere Monate nichts mehr zu sich genommen haben und wird trotzdem bei einer Drogenkontrolle der Polizei positiv getestet.

Weibliche Hanfsamen

Doch ist die nicht die alleinige Schuld vom THC. Der Staat hat in seinem Wahn sehr genaue Drogentests für THC erschaffen. Und im Gegensatz zum Alkohol gilt hier eine Null Toleranz. Denn vor allem der Urintest sollte von jedem Konsumenten verweigert werden da sich in diesem die Abbauprodukte von Cannabis sammeln und diese nachgewiesen werden können. Da vor Gericht einzig und allein nur ein Bluttest zählt, und man diesen bei einem positiven Schnelltest sowieso machen muss. Der Vorteil beim Bluttest ist das die THC Nachweisbarkeit nur ein paar Wochen beträgt.

Gibt es auch Möglichkeiten schnell wieder clean zu werden?

In den Welten des Internets sind einige Produkte und Methoden vorhanden. Ob diese auch dann funktionieren kann man wirklich nur schwer beantworten. Eine gute Möglichkeit um etwas schneller clean zu werden ist das Treiben von Ausdauersport mit dem verbundenen Trinken von Wasser. Denn so lösen sich die Fettpolster mit dem darin enthaltenen THC schneller. Doch darf man davon auch keine Wunder erwarten. Es kann schneller gehen muss aber nicht.

Von solchen Produkten wie einem Urincleaner raten wir ab. Denn dieser ist nicht nur extrem belastend für euren Körper auch der nutzen darf mehr als bezweifelt werden. Und gerade bei einer Drogenkontrolle sollte man sich besser nicht nur auf sein Glück verlassen.

Wer auf seinen Führerschein angewiesen ist sollte sich vielleicht überlegen auf ein öffentliches Verkehrsmittel umzusteigen, das kiffen sein zu lassen, oder den Konsum so gering wie möglich zu halten und nur dann zu rauchen wenn man die nächsten Tage nichts mehr vor hat. Denn auch wenn sich in letzter Zeit viel in Deutschland mit der Zulassung von Cannabis als Medikament bewegt, sollte man als normaler Konsument nicht darauf hoffen das es irgendwann eine Polizei gibt die nicht THC nachweisen will. Dafür ist Weed in Köpfen von vielen Menschen immer noch zu verteufelt.

Weibliche Hanfsamen

Ein Gedanke zu „Nachweisbarkeit THC: Darauf müsst ihr achten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.