Kiffer Studie

Kifferbook?! Das soziale Netzwerk MassRoots geht an die Börse

Teilen

„MassRoots“ das soziale Netzwerk für Kiffer hat die Lizenz für ein Listening beim OTC Bulletin Board erhalten

„MassRoots“ das soziale Netzwerk für Kiffer hat die Lizenz für ein Listening beim OTC Bulletin Board erhalten.  Es ist zwar nur eine Notiz bei einer börsenähnlichen Plattform doch ab Donnerstag, den 09.04.2015 können die Aktien mit der Kurzbezeichnung „MSRT“ gehandelt werden.

„Innerhalb von dreißig Tagen“ zeigte sich CEO Isaac Dietrich sichtlich erstaunt wie schnell es zu der Genehmigung der US-Behörden kam. Mit mittlerweile 275.000 Mitgliedern ist dies auch nicht überraschend.

Kernfunktionen der Kiffer-App sind der Austausch von Erfahrungen im Bereich Homegrow sowie das Posten von Bildern beim Rauchen von Joints, Bongs, Vaporisierer. Ebenso verabreden sich die Mitgliedern zum gemeinsamen Chillen oder philosophieren über die besten Weedsorten. In Zukunft, in den Staaten wo es legalisiert ist, soll über die App auch Marihuana gekauft werden können.

In Amerika, in dem bisher 23 Staaten das Kiffen legalisiert haben, soll der Markt mit Cannabis bis 2018 auf ganze 10,2 Milliarden Dollar wachsen. Immer mehr wird das Marihuana Geschäft zu einem großen Geschäftszweig den sich die Investoren nicht entgehen lassen wollen.

Ein Gedanke zu „Kifferbook?! Das soziale Netzwerk MassRoots geht an die Börse“

  1. MassRoots hat echt ein geniales Prinzip. Leider gibt’s hier in Deutschland (noch) nicht viele User. Und solange die Rechtslage sich hier nicht ändert, würde ich die App auch nicht mit gutem Gewissen nutzen können… Mein Tipp: die „Cannabis Taschen-Referenz“ – ist zwar keine Community, aber ’ne echt gute Quelle für alle Hanffreunde x)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.