Weednews.de der Cannabis Blog

Kiffen in Deutschland erlauben

Teilen

Und wieder spricht sich jemand dafür aus das Kiffen in Deutschland zu erlauben. Doch diesmal bekommt die Legalisierung von Cannabis aus einem ganz anderen Lager zuspruch. Der Berliner Jugendrichter Andreas Müller, eigentlich kanllhart im Gerichtssaal, gibt sogar zu selber auch schon gekifft zu haben.

Richter Gnadenlos setzt sich für das Kiffen ein

Vor allem in Rechtsextremen Prozessen erließ der Jugendrichter zum Teil immer wieder sehr strenge Urteile. So schickte er Heranwachsende für Jahre in den Knast und verhängte für die Täter anschließend als Bewährungsauflage ein Verbot, ihre Springerstiefel in der Öffentlichkeit zu tragen.

Doch warum ist der gnadenlose Richter gegenüber Kiffern so nachsichtig? „Die Diskussion bei Cannabis ist ideologisch geprägt. Wer sagt, er berausche sich mit Alkohol, wird belächelt. Dabei ist diese Droge viel gefährlicher als Cannabis.“ gibt Müller von sich. Weiter führt er aus. „Die juristische Härte in Deutschland hat nicht dazu geführt, dass in unserem Land weniger gekifft wird.“

Strafverfolgung gegen Kiffer

Wie schon viele Politiker auch bemerkt haben, hat sich die Strafverfolgung gegen Cannabis Konsumenten nicht durchgesetzt. Müller dazu: „Cannabis ist in unserer heutigen Zeit in Deutschland die am meisten verbreitete illegale Droge.  Das hatt dazu geführt, dass jedes Jahr rund 150 000 Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt werden.“

Müller: „Diese Art der Strafverfolgung von Kiffern kostet den Staat Millionen. Die Polizeibeamten, Staatsanwälte und Richter, die sich mit Kiffern beschäftigen müssen, fehlen stattdessen bei wichtigen Ermittlungen, z. B. bei Einbrüchen oder Gewaltdelikten.“

Selber auch mal einen kiffen

Doch wurde das Interview nicht nur in einer Cannabis Plantage geführt, natürlich versuchte man den Richter Müller auch selber zu fragen ob er auch mal ganz gerne einen durchzieht. Seine Antwort darauf fiel kurz und knapp aus. „Ja. Aber seit ich Richter bin, kann ich mir den Genuss nicht mehr erlauben. Auch wenn ich es wollte. Kiffen ist leider immer noch illegal.“

Das ist mal eine ehrliche und wirklich glaubhafte Überzeugung. Unserer Meinung nach sollte es mehr solche Richter und Politker geben dies sich so öffentlich dazu äußern.