Colorado: Das neue Kiffer Mekka

Teilen

Colorado´s Leagalisierung scheint die Nachfrage extrem zu erhöhen und überfordert damit Cannabis-Bauern. Die Preise gehen durch die Decke.

Der US Bundesstaat in den Rocky Mountains ist seit dem 01.01.2014 das Kiffer Paradies schlechthin. Cannabis Touristen aus der ganzen Welt strömten in den vergangenden Wochen dorthin um dort befreit und ohne angst durch Strafvorfolgung ihrem Hobby nachzugehen. Das Rauchen in der Öffenlichtkeit bleibt hingegen unter Strafe verboten.

Erlaubt sind nach dem neuem Gesetz des Staates Colorado dagegen eine Unze
(28,25 gr.) Tag für Staatsbürger und 0,25 Unzen (~ 7gr.) für alle aus anderen Staaten. Getrieben durch die hohe Nachfrage und die die 25 % Verkaufssteuer sind die Preise gerade zu am explodieren. Lagen sie vor der Legalisierung noch bei 200$ pro Unze muss man derzeit etwas mehr als 400$ bezahlen.

Das treibt die Weed´ler natürlich wieder in die arme des Schwarzmarktes und der Dealer. Laut US Medienberichten liegen die Preise zwischen 100$ und 300$ pro Unze

Quelle: welt.de.

Weibliche Hanfsamen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.