Cannabis aus der Apotheke immer gefragter

Cannabis aus der Apotheke immer gefragter

Teilen

Das Cannabis aus der Apotheke erfährt momentan einen richtigen Abverkauf. Immer mehr Patienten vertrauen auf die heilende Wirkung von Marihuana und schwören somit der alten Schulmedizin immer mehr ab. Doch ein Engpass droht da die Bundesregierung immer noch kein Gesetzt erlassen hat, welches die Abgabe von Weed an Patienten vernünftig regelt.

Gericht erlaubt das Cannabis aus der Apotheke

Viel zu lange mussten Schmerzpatienten auf ein wirkungsvolles Medikament warten. Doch als mehrere Patienten vor Gericht zogen, um auf die schlechte Verfügbarkeit und die sehr hohen Preise aufmerksam zu machen, sahen es die Richter als zwingend notwendig an,das die Politik  für eine leichtere Verfügbarkeit zu sorgen hat.

Weibliche Hanfsamen

Zwar wollten die Ankläger einen Urteilsspruch für den freien Anbau erreichen, was das Gericht auch nicht ausschloss, jedoch gab es der Bundesregierung den Auftrag eine Cannabis Agentur zu gründen und dies schnellst möglich.

Die Aufgabe dieser neu zu schaffenden Bundesagentur für Cannabis ist, Genehmigungen für Konsumenten und Hersteller von Marihuana zu erteilen. Damit soll eine flächendeckende und kostengünstige Versorgung von Patienten gesichert werden. Vor allem die gesicherte Versorgung macht in letzter Zeit Probleme.

Run auf medizinische Cannabis beginnt

Dies geht aus einer parlamentarischen Anfragen der Linkspartei hervor welche das Bundesgesundheitsministerium beantwortet hat. So wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres fast doppelt soviel Cannabis an Schmerzpatienten wie im gesamte letzten Jahr. In Zahlen lautet das Ergebnis: 61,8 kg in diesem zu 33,8 im letzten Jahr.


Eine deutliche Steigerung und das obwohl die Bundesregierung noch nicht die Vorgaben für eine Cannabis Agentur umgesetzt hat. Und so dürfte wohl die Zahl in den nächsten Jahren immer mehr steigen. Denn nicht nur die Schmerzpatienten sollen von Marihuana profitieren. Immer mehr große Pharmakonzerne wittern das große Geld und versuchen mehr und mehr Produkte aus Hanf herzustellen.

Aber auch für Cannabis Konsumenten die ihr Gras nur zum Genuss einsetzten bringt die Legalisierung des medizinischen Cannabis viele Vorteile. Denn wenn es als Medikament eingesetzt wird kann es doch nicht so schädlich sein wie es immer von den Gegnern einer Legalisierung behauptet wird. Und wer weiß vielleicht fällt schon in wenigen Jahren das gesamte Verbot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.